1 {Rezension} Rubinrot







Rubinrot Liebe geht durch alle Zeiten



·  Preis: EUR 15,99
·  Autor: Kerstin Gier
·  Gebundene Ausgabe: 345 Seiten
·  Verlag: Arena (Januar 2009)
·  Sprache: Deutsch
·  ISBN-10: 3401063340
·  ISBN-13: 978-3401063348
·  Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre

Gwendolyn führt ein ganz normales Leben, wenn man davon absieht, dass es in ihrer Familie ein so genanntes Zeitreise-Gen gibt. Es wird nur an bestimmte weibliche Nachkommen vererbt, dieses Gen wird dann ab dem 16. Lebensjahr „benutzbar“.  Ihre Cousine Charlotte  wird bereits ihr Leben lang darauf vorbereitet in der Zeit zu reisen, sich angemessen zu benehmen und sogar zu kämpfen. Niemand scheint daran zu denken, dass Gwen eventuell dieses Gen besitzt, denn niemand ahnt, dass Gwendolyn am gleichen Tag zur Welt gekommen ist wie Charlotte.
Doch plötzlich kommen bei ihr die ersten Symptome, in Form von Schwindelgefühlen, erst nach dem dritten Zeitsprung  findet Gwendolyn den Mut,  ihrer Mutter es zu beichtet
Von einem Tag auf den Anderen muss Gwendolyn die Aufgaben ihrer Cousine übernehmen. Sie hat keine Ausbildung und keine Zeit alles zu lernen.  Gemeinsam mit Gideon, dem männlichen Genträger der Familie der de Villiers, versucht Gwendolyn ihre Aufgaben zu erfüllen.

Die Charaktere bleiben leider bis zum Schluss  relativ unantastbar. Sie wirken kalt und weisen kaum starke Charakterzüge dar.
Witziger Weise gibt es einen Protagonisten der mir sehr gut gefallen hat, und dies ist die beste Freundin von Gwen, Leslie.
Leider muss ich gestehen, dass ich von Rubinrot etwas enttäuscht war, erst das Ende hat mich neugierig gemacht wie es weiter geht.
Das Buch war auf keinen Fall schlecht, die Handlung hat mich wirklich sehr interessiert, doch leider kommt die Geschichte nicht in die Gänge. Teilweise wird etwas Spannung aufgebaut, leider ist diese meist wieder schnell zerstört.
Es kommt mir vor, als wäre dieses gesamte Buch rein zur Vorgeschichte gedacht.
Da sich die Geschichte zieht und bis zum Schluss kaum etwas über das eigentliche Zeiteisen vorkommt, wäre es meiner Meinung nach besser gewesen das Buch wäre um 150 Seiten verkürzt worden und in den 2. Teil (Saphirblau) als Vorgeschichte eingebaut worden..


Fazit: Gute Vorgeschichte, doch als ganzes Buch etwas schwach.




1 Kommentar:

  1. Bin mal gespannt, habe die Bücher auch im Regal stehen, aber noch nicht gelesen :)

    lg Sarah

    AntwortenLöschen

 
design by Skys Buchrezensionen