0 {Rezension} BETA- Rachel Cohn



  • Preis: 17.99 EUR
  • Autor: Rachel Cohn
  • Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
  • Verlag: cbt (25. Februar 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3570161641
  • ISBN-13: 978-3570161647
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 13 Jahren
  • Originaltitel: ANANDA Series 1: Beta
  •  Elysia wurde als Klon erschaffen. Sie ist jedoch eine Beta, Teenagerklone sind noch nicht ganz ausgereift.
    Sie wird von einer Familie "adoptiert" und ihre Aufgabe besteht darin sie zu amüsieren und zu unterhalten.
    Alle Klone haben eine Aufgaben und erfüllen diese ohne Zögern oder Hinterfrage, da sie Seelenlos und somit Wunschlos sind.
    Oder?
    Elysia entwickelt mit der Zeit Regungen, die für Klone unnatürlich sind. Doch gibt es noch andere wie sie oder ist sie nur defekt?
    Elysia durchlebt eine große Entwicklung in einigen Wochen. Wo sie Anfangs nur auf die Wünsche ihrer Familie eingelassen hat und wie ein Roboter alles durchgeführt hat was man ihr befohlen hat, beginnt sie ihre eigenen Gedanken zu führen. Sie ist ein undurchdringlicher Charakter für mich, meistens mochte ich sie doch ab und zu verstand ich nicht warum sie einige Dinge tat. Da schien dann wieder der Klon durch.
    Neben Elysia gibt es noch einige Nebencharaktere wie Tahir, für den sie sich seltsamerweise hingezogen fühlt. Ivan und Liesel, ihre neuen "Geschwister" sind schön ausgebaut, obwohl ich Ivan von vorne herein nicht einschätzen konnte. Ab und zu behandelte er Elysia wie ein echtes Familienmitglied, dann wieder wie ein "Ding".
    Seltsam fand ich das Verhalten der Mutter, denn sie schien ihre echte Tochter, die die Familie für die Uni verlassen hatte, zu ersetzen und Elysia sogar besser zu empfinden. Meiner Meinung nach kein Verhalten einer liebenden Mutter.
    Der Schreibstil war flüssig, spannend und fesselnd. Ich habe das Buch in einigen Stunden gelesen und war selbst überrascht wie gut es mir gefallen hat.
    Das "Paradies" auf dem die Reichen und ihre Klone leben wurde wunderschön beschrieben, doch am besten haben mir die Beschreibungen des Wassers gefallen. Es hatte etwas magisches an sich.
    Das Cover an sich gefällt mir trotz der mittlerweile langweiligen Idee eines Mädchengesichts sehr gut.
    Die Perfektion von Elysia ist der Grund warum sie so schnell gekauft wurde und ich finde die Frau auf dem Cover wirklich wunderschön. Die Lilie an der Wange sieht leider etwas unecht aus.
    Das Buch stand sehr lange in meinem Regal, weil ich nie wirklich Lust darauf hatte, doch schlussendlich hat mich das Buch positiv überrascht und sogar mit seiner interessanten und anderen Geschichte überzeugt.
    Es hat mich überzeugt bis zu den letzten Seiten, dann wurde meiner Meinung nach zu dick aufgetragen und hat meine Meinung ein wenig herab gestuft.
    Ohne zu spoilern kann ich leider nichts darüber erzählen also lasse ich es einfach.
    Und obwohl mir das Ende überhaupt nicht gefallen hat macht es Lust auf die Fortsetzung. Vielleicht wird da alles wieder gut für mich?




    Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen

     
    design by Skys Buchrezensionen