3 Leben um zu Arbeiten/ Arbeiten um zu Leben

Ich führe ein Gedanke weiter, den ich Hier begonnen hatte:

Eine Frage, die sich wahrscheinlich jeder stellt. Eine Frage auf die es 2 Antworten gibt.
Eine Frage auf die man nicht immer ehrlich antworten kann.

Lebst du um zu arbeiten oder arbeitest du um zu leben?
Die meisten würden diese Frage ganz klar und voller Überzeugung beantworten mit:
Natürlich arbeite ich um zu leben.
Aber stimmt das auch?

Beispiel 1:
Werner arbeitet in seinem Job seit 3 Jahren.
Ohne zu verstehen wie und warum macht er sich ganz gut und wurde sogar schon befördert.
Er verdient viel Geld, kann sich alles kaufen was er will, muss nicht unbedingt auf den Preis achten.
Ohne weiteres kann er 1-2 Mal im Jahr in Urlaub fahren.
Da gibt es nur ein Problem:
Werner ist unglücklich mit seinem Beruf. Jeden Tag quält er sich aus dem Bett, zwingt sich dort hin zu fahren und kämpft diese 3 Jahre schon mit sich ob er kündigen soll oder nicht.

Beispiel 2:
Emma arbeitet in ihrem Job seit 10 Jahren.
Vor 10 Jahren hatte sie einen Traum: Sie wollte in einem Tierheim arbeiten. Aus jugendlichem Leichtsinn hat sie ihre Ausbildung vorzeitig beendet und hat sich eine Stelle im Tierheim gesucht.
Doch der Job im Tierheim wird sehr schlecht bezahlt, da dieses fast nur durch Spenden aufrecht erhalten wird. Ihr Mann muss sie mitfinanzieren, sie kann sich nicht einfach so schöne Klamotten kaufen oder mit ihren Freundinnen feiern gehen.
An Urlaub ist nicht zu denken.
Aber:
Ihr Traum ist in Erfüllung gegangen. Sie steht jeden Tag mit einem Lächeln im Gesicht auf und freut sich auf die Tiere, die sie erwarten.


(Beide sind erfundene Beispiele, aber ich bin mir sicher, dass sie so existieren)

Wer hat das bessere Leben?
Eine schwierige Frage...

Kommentare:

  1. Beide haben ein doofes Leben!
    Werner wird bald mit Burn Out krank zu Hause rumliegen und Emma kann nicht für die Zukunft planen. Haus bauen/besitzen? Kinder kriegen? Rente? (Ja ich bin spießig :D)

    Gut, dass ich Spaß bei der Arbeit habe und recht gut verdiene (also mir reichts ;) )

    Was denkst du denn darüber?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du Recht,
      ich weiß nicht genau wie ich dazu stehe :D Aber ich weiß, dass man in einem Job, der einem keinen Spaß macht nicht glücklich werden kann und sich somit viele wertvolle Zeit mit schlechter Laune verdirbt

      Löschen
  2. Hallöchen :)
    Ich habe gerade deinen schönen Blog entdeckt :3
    Ich liiiiiebe die Grinsekatze *--*
    Da bin ich gleich mal Leserin geworden :))

    Mhh, ich finde auch, dass beide ein doofes Leben haben :D
    Okei, Emma hat sich ihren Traum erfüllt, aber ob er es Wert ist, wenn sie keinen Urlaub hat und keine "Freizeit" hat?

    Liebe Grüße, Nenya
    nenyas-book-wunderland.blogspot.de

    AntwortenLöschen

 
design by Skys Buchrezensionen