3 !Rezension! Dark Wonderland - Herzkönigin von Anita Howard




  • Autor: Anita Howard
  • Titel: Dark Wonderland: Herzkönigin
  • Gebundene Ausgabe: 464 Seiten
  • Verlag: cbt (24. November 2014) (Der Verlag)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3570163199
  • Originaltitel: Splintered

Alyssa hat die selbe Gabe wie schon ihre Mutter und andere weibliche Verwandte vor ihr. 
Eine Gabe, die sie beinahe um den Verstand bringt und ihre Mutter bereits in eine Irrenanstalt verfrachtet hat.Denn sie können Insekten sowie Blumen sprechen hören.
Alyssa ist eine Erbin von Alice Liddell, besser bekannt als Alice im Wunderland.
Alyssa geht diesem Erbe weiter auf den Grund und findet mysteriöse Hinweise, welche ihr vorzeigen wie sie diese Gabe oder auch Fluch von der Familie brechen kann.
Sie muss ins Wunderland und die Dinge richten, die Alice durcheinander gebracht hat.
Sie wird begleitet von Jeb, ihrem besten Freund und heimlichen Liebe, doch im Wunderland trifft sie auf eine Gestalt, mit der sie ihre Kindheit verbindet. Ein Wesen, das sie so sehr anzieht, dass sie ihm alles glaubt. Morpheus.
Alyssa: Alyssa lebt in Verwirrung und Angst um sich und ihre Mutter. Sie will den Fluch brechen und würde alles Riskieren um ihrer Mutter zu helfen. Sie ist eine loyale Person und vertraut sogar Personen, die sie schon mehrmals belogen haben. Sie ist tapfer und stark. Ganz wie Alice.
Jeb: Jebediah Holt beschützt Alyssa vor allem und gerät dadurch selbst oft in Gefahr. Er ist sehr impulsiv und muss sich zu manchen Anlässen stark zurück halten.
Morpheus: Der Meister der Manipulation: Was meint er ernst und was ist reine Taktik? Ich mag Morpheus sehr, denn obwohl er nicht immer loyal scheint und auf seinen Vorteil gepeilt ist, hat er etwas beständiges. Man weiß nicht wo man mit ihm dran ist aber ist nicht auch das eine gewisse Stabilität?
Die anderen Wunderlandbewohner: Wir kennen viele Bewohner des Wunderlands und lieben sie nicht wahr? Nun. Alice schien durch ihre kindlichen Augen alles harmloser gesehen zu haben.
Denn das weiße Kaninchen ist kein Kaninchen sondern ein Skelett mit Geweih.
Im Wunderland werden die Gefressenen zu den Fressenden.
Der Hutmacher, der Märzhase, Humpty Dumpty... niemand ist so, wie Alice ihn beschrieben hat.
Alle sind seltsam verunstaltet und abschreckend.
Der Schreibstil war passend gewählt. Die Autorin hat die düstere, seltsame Atmosphäre gute eingefangen und uns vermittelt.
Die Rätsel im laufe des Buches sind nicht einfach und man weiß bis zum Schluss nicht, was wirklich passiert ist. Es ist am Leser mit zu raten, denn auch die Lösungen sind wunderländisch, rätselhaft und nicht klar.
Das Cover ist wunderschön. Es wurde von dem englischen Cover übernommen und darüber habe ich mich unglaublich gefreut.
Man erkennt die Geschichte von Alice. Das Wunderland. Das Märchenhafte. Und auch das Düstere.
Viele liebevolle, kleine Details lassen darauf schließen, dass jemand sich große Mühe gemacht hat dieses Design auf "Dark Wonderland" anzupassen.
Eine Geschichte voller Lügen und Intrigen aber auch Freundschaft und Liebe.
Wem kann Alyssa trauen? Wie viel Wahrheit und wie viel Lüge stecken in Morpheus´ Erzählungen?
Das Buch verbirgt so viele Heimlichkeiten, so viele Verzweigungen, dass man nicht unterscheiden kann welche Wahrheit denn nun wirklich stimmt.
Bis zum Schluss konnte ich nicht unterscheiden was ich wirklich glauben sollte.
Alyssa würde alles für Jeb tun. Und auch er würde sein Leben für ihres geben aber was ist mit Morpheus? Würde er Alyssas Leben vor seines stellen oder sich im letzten Moment doch gegen sie stellen? All das erfährt man erst gegen Ende der Geschichte.
Ich mochte die düstere Verrücktheit des Wunderlandes und seiner Bewohner.
Alice im Wunderland Fans wissen, dass das "normale" Wunderland sehr bizarr und verwirrend ist, doch dieses ist um vieles beängstigender und doch faszinierend.
Die Stimmung war fesselnd und zwiespältig.
Will ich dort bleiben oder gehen? 





Kommentare:

  1. Ich nochmal! Hättest du Interesse an einem Tausch? Von deinen Wunschbüchern hätte ich "Frozen Time", "Herz aus Glas" , " Unsterblich"! Melde dich einfach unter normal-ist-langweilig@gmx.de oder über meinen Blog www.books-and-cats.de! LG

    AntwortenLöschen
  2. Wunder schöne Rezension!
    Ich habe das Buch geliebt und es verschlungen auch wenn ich Jeb nicht so
    sehr mochte wie ich Morpheus geliebt habe ..
    (Meine Renzension : http://booksandspooks.blogspot.de/2014/11/splintereddark-wonderland-01.html )

    AntwortenLöschen

 
design by Skys Buchrezensionen